Was du über Cleo wissen musst...

Cleos Steckbrief

Name: Cleo Sertori

Spitzname: -

Familie: Vater Don, Mutter Bev, Stiefmutter Sam, kleine Schwester Kim

Freund: Lewis McCartney

Hobbys: Mit Freunden abhängen, schwimmen

Job: Im Freizeitpark am Delfinbecken

Positive Eigenschaften: Freundlich, neugierig, verständnisvoll, sensibel, tierlieb

Negative Eigenschaften: ängstlich, naiv, unsicher, tollpatschig

 

 

Beziehungen ...

... zu ihrer Familie: In der ersten Staffel lebt Cleo mit ihrem Vater Don, ihrer Mutter Bev und ihrer Schwester Kim zusammen. In der 2. Staffel trennen sich ihre Eltern, worauf ihr Vater in der 3. Staffel die rothaarige Samantha Roberts (genannt Sam) heiratet. Cleo und Kim kommen mit ihr mehr oder weniger gut aus, größere Probleme gibt es aber keine. Allgemein hat Cleo ein sehr gutes Verhältnis zu ihrer Familie und versteht sich gut mit ihren Eltern. Nur mit Kim gibt es hin und wieder Krach, wenn sie zum Beispiel ohne Klopfen Cleos Zimmer betritt, sich Klamotten ausleihen will, ... Neben ihrer "normalen" Familie hat Cleo auch noch ein Aquarium mit Fischen, zu denen sie eine sehr enge Bindung hat. In der 1. Staffel ist es noch Pluto, den Cleo über alles liebt, in der 3. Staffel ist es der orangene Hector.

 

... zu ihren Freunden: Cleos beste Freundinnen sind die beiden anderen Meerjungfrauen Emma und Rikki (in der 1. und 2. Staffel), bzw. Bella und Rikki (in der 3. Staffel). Sie vertraut ihren Freunden und ist eine Art ruhiger Mittelpunkt zwischen der ehrgeizigen Emma und der rebellischen Rikki. Zwischen den beiden gibt es trotz dicker Freundschaft öfter mal Spannungen, die die ausgeglichene Cleo meistens gut schlichten kann. Wichtig ist ihr auch ihr Freund Lewis, mit dem sie Ende der 1. Staffel zusammenkommt, nachdem sie seit dem Kindergarten nur eine enge Freundschaft verbunden hat. Als etwas schüchternes und naives Mädchen braucht Cleo Lewis als eine Art Beschützer, der auch immer sofort zur Stelle ist, wenn Cleo ihn braucht.

 

... zu ihren "Feinden": In der ersten Staffel ist Cleos Feindin die reiche, eingebildete Miriam Kent. Sie war früher einmal mit Zane zusammen, der es allerdings auch nicht lange mit ihr aushielt. Miriam liebt es, Cleo zu demütigen und bloßzustellen - weshalb auch immer. Allerdings ist Miriam eine der beliebtesten und coolsten Personen aus Cleos Schule, weshalb Cleo beispielsweise trotz des gegenseitigen Hass aufeinander zu ihrer Poolparty geht. Eine weitaus schlimmere Feindin von Cleo ist Charlotte, die in der zweiten Staffel als neue Schülerin auf ihre Schule kommt. Schon zu Beginn der Staffel entwickelt Cleo einen regelrechten Hass auf sie, weil sie ihrer Meinung nach zu viel Zeit mit Lewis verbringt. Denn eigentlich hatte Cleo zuvor mit Lewis Schluss gemacht, weshalb das eigentlich kein Problem sein sollte. Doch Cleos Gefühle für Lewis sind eben immer noch da ... Und davon abgesehen ist Charlotte auch eine große Bedrohung für alle Meerjungfrauen, da sie dem Geheimnis durch den Kontakt zu Lewis gefährlich nah kommt und schließlich auch den Mondsee entdeckt. Ausgerechnet in einer Vollmondnacht ...

 

Cleos Charakter: Cleo ist ausgeglichen und ruhig. Zwischen der ehrgeizigen Emma und der impulsiven Rikki schafft sie die Balance, die für ihre Freundschaft wichtig ist. Sie ist ein recht kindlicher Typ und mag Blumen, Schokolade und die Farbe rosa. Das Meerjungfrauen-Dasein macht sie noch unsicherer als sie sowieso schon ist. Deswegen mag sie am Anfang auch gar keine Meerjungfrau sein und geht nicht wie ihre Freundinnen ins Meer, um zu tauchen. Als Lewis endlich ihr Geheimnis erfährt, fühlt sie sich schon viel sicherer. Bevor sie eine Meerjungfrau war, konnte sie nicht gut schwimmen und mied Wasser. Das erste Mal ist sie freiwillig als Meerjungfrau geschwommen, weil sie den Schildkröten helfen wollte. Bei dem Versuch, eine aus ihrem Netz zu befreien, brachte sie sich selbst in Gefahr, da sie sich in dem Netz verfing. Bei dieser Gelegenheit merkte sie auch, dass sie sechzehneinhalb Minuten die Luft anhalten kann. Seit diesem Tag hatte sie keine Angst mehr vorm Wasser und schwimmt gerne mit ihren Freundinnen durch das Meer. Außerdem liebt sie Delfine. Allerdings fällt ein deutlicher Wandel in der Serie auf. Man merkt, dass das unsichere, änsgtliche kleine Mädchen aus der ersten Staffel über die zweite Staffel hinweg viel selbstbewusster und selbstständiger wird und in der dritten Staffel schon richtig erwachsen wirkt, Entscheidungen selbst trifft und nicht für jede Kleinigkeit ihren Lewis braucht.

 

Cleos Fähigkeit: Cleos Fähigkeit ist es, Wasser in alle möglichen Formen zu verwandeln und es zu schrumpfen, auszudehnen und komplett zu kontrollieren. Dies passt gut zu ihrer kindlichen, verspielten Art. Ab der zweiten Staffel kann sie sogar Wind entstehen lassen.

 

 

Nach oben